AGB

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen Hundepension vomschweikhof

 

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln Abschluss, Inhalt und Abwicklung der Dienstleistungen der Hundepension vomschweikhof (nachfolgend HPvs* genannt)

 

2. Eigentum, Gesundheit

Der Besitzer des Tieres versichert gegenüber der HPvs*, dass das übergebene Tier sein Eigentum, gesund und geimpft ist. Der gültige Impfpass muss mitgebracht werden. Schwerkranke oder verletzte Tiere können von der HPvs* nicht aufgenommen werden.

Der Besitzer des Tieres verpflichtet sich, das HPvs* über eventuelle, negative Eigenschaften seines Tieres (Aggressivität, Ängstlichkeit, u.s.w) in Kenntnis zu setzen. Wird dies nicht eingehalten, ist die HPvs* von der Haftung ausgeschlossen und Schäden an Dritten oder anderen Tieren gehen zu Lasten des Besitzers. Die HPvs* ist befugt, kostenpflichtige Massnahmen zu treffen, die dem Wohl des im Vertag bezeichneten Tieres dienen.

Erkrankt ein Tier oder erleidet eine Verletzung, so ist die HPvs* befugt, einen Tierarzt aufzusuchen. Sollte eine tierärztliche Behandlung für notwendig erachtet werden, so sind alle damit verbunden Kosten vom Besitzer des Tieres zu tragen. Der Transport zum und vom Tierarzt wird nach Aufwand von der HPvs* berechnet.

           

3. Haftung

Für mitgebrachte Gegenstände (Körbe, Leinen, Decken u.s.w) wird keine Haftung übernommen. Sollte sich das Tier während des Aufenthaltes verletzen, verloren gehen oder ableben, so werden vom Besitzer des Tiers keine Ansprüche gestellt. (Ausgenommen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.) Für alle Schäden, die durch das Tier entstehen, haftet der Besitzer. Das gilt auch für anfallende Tierarztkosten, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit gegeben ist.

 

4. Preise

Der Eintrittstag wird nicht verrechnet. Die Preise können im Internet oder bei der HPvs* angefragt werden.

5. Abgabe / Abholen der Tiere

Die Abgabe und das Abholen der Tiere erfolgt zu den bestätigten Terminen. Ausnahmen können im Einzelfall kurzfristig telefonisch geändert werden. Bitte erscheinen Sie pünktlich.

Übergabe der Tiere erfolgt bei der Hundepension auf dem Parkplatz.

 

6. Terminverschiebung / Terminverzug / Buchung stornieren

Kann das Tier nicht zu dem vereinbarten Termin abgeholt werden, so ist der HPvs* dies mitzuteilen. Sollte das Tier nicht am vereinbarten Abholtermin abgeholt werden und liegt der HPvs* keine Information des Tierhalters vor, so geht das Tier nach Ablauf von 14 Tagen in den Besitz der HPvs* über. die HPvs* kann dann über den Verbleib oder Neuplatzierung entscheiden. Werden abgemachte Buchungen bis 20 Tage vor Antritt storniert, so werden 50% des Aufenthaltspreises als Umtriebsentschädigung in Rechnung gestellt. Unter 20 Tagen werden 100 % in Rechnung gestellt. Ausnahmen werden im Einzelfall von der Geschäftsleitung entschieden. Ausnahmen können plötzliche Erkrankungen des Tieres oder des Besitzer, Todesfall in der Familie u.s.w sein.